Schlebusch / Alkenrath


13. Leverkusener Kunstnacht am 13. Oktober 2017


*********GEOCACHING-AKTION *********
Die Aufgabe: Hinfahren, Selfie (Hochformat, jpg bis 5 GB) machen und per Mail schicken an: kunstnachtcaching@gmx.de
Die Belohnung: Der erste, der Fotos von sich vor allen 13 Stationen geschickt hat, erhält ein Preisgeld von 100,00 € (gestiftet von der Sparkasse Leverkusen).

Kunstwerk Nummer 1:
51° 2´ 1,35“ N
007° 1´ 0,41“ E

Nummer 2:
51° 2´ 1,26“ N
007° 0´ 29,15“ E

Nummer 3:
51° 2´ 1,32“ N
007° 0´ 29,15“ E

Nummer 4:
51° 1´ 57,84“N
006° 59´ 32,32“ E

Nummer 5:
51° 2´ 0,19“ N
006° 59´ 34,74“ E

Nummer 6:
51° 1´ 56,06“ N
006° 58´ 7,1“ E

Nummer 7:
51° 2´ 14,11“ N
006° 58´ 34,26“ E

Nummer 8:
51° 2´ 54,55“ N
006° 58´ 44,68“ E

Nummer 9:
51° 4´ 15,65“ N
007° 0´ 3,86“ E

Nummer 10:
51° 4´ 15,42“ N
007° 0´ 27,23“ E

Nummer 11:
51° 4´ 14,31“ N
007° 0´ 45,1“ E

Nummer 12:
51° 1´ 52,38“ N
007° 2´ 42,51“ E

Nummer 13:
51° 1´ 51,37“ N
007° 2´ 5,61“ E




Rückblick: Am Freitag, den 7. Oktober 2016 öffneten im Rahmen der Leverkusener Kunstnacht zum zwölften Male Galerien, Ateliers und Museen des Nachts ihre Türen. Von 18.00 bis 24.00 Uhr wurden an diesen und weiteren Orten, die teilweise nur für eine Nacht zum Schauplatz für Bildende Kunst wurden, Ausstellungen gezeigt. Dazu boten die Veranstalterinnen und Veranstalter ihren Gästen Lesungen, Musik und Kleinkunst. Natürlich waren auch die beliebten Shuttlebusse wieder im Einsatz und mit ihnen zahlreiche Comedians, die die Besucherinnen und Besucher der Kunstnacht unterhielten.

Die 12. Leverkusener Kunstnacht am 7. Oktober 2016 zählte übrigens rund 16.500 Besuche.

Wir hoffen, dass Sie auch in 2017 wieder viele tolle Begegnungen mit Kunst und Menschen haben werden und freuen uns sehr, wenn Sie uns Ihre Anregungen zur Kunstnacht mitteilen: Einfach eine Mail schicken an anke.holgersson@kulturstadtlev.de.

Übrigens: Die Kunstnacht-Orte sind jetzt auch im Geoportal verlinkt und hier zu finden: www.geoportal.leverkusen.de/startup.jsp.

Vielen Dank an den Fachbereich Kataster und Vermessung der Stadt Leverkusen!

Kunstnacht-Taxi


Von Station zu Station gefahren werden vom eigenen Chauffeur? Wenn das Ihr Traum ist, sollten Sie bei unserem Gewinnspiel mitmachen. Wir verlosen ein "Taxi für eine Nacht". Schicken Sie uns ein Foto Ihres Lieblingskunstwerks in Leverkusen (mehr Infos siehe Gewinnspiel-Button).

Ausstellungsorte 13. Leverkusener Kunstnacht


1. Altes Bürgermeisteramt Schlebusch


Altes Bürgermeisteramt Schlebusch, Bergische Landstr. 28
(Fußgängerzone): Bilder der Gruppe Spektrum (Ulrike Pathe,
Roswitha Simon, Elke Schmitz, Jutta Merzdorf, Ursula Christ)
& von Dieter Pfalzer (Malerei) & Brigitte Amsoneit (Skulpturen).
21h: Peter Nonn Blues Band.


(c) Dieter Pfalzer

2. Atelier Richard Bausewein


Atelier Richard Bausewein, Metzer Str. 18: Im Skulpturengarten leuchten im Licht der Scheinwerfer oben die Sterne – frei schwingende Edelstahlkugeln. „Und unten leuchten
wir“ – die Menschen in Ton modelliert.


(c) Richard Bausewein

3. Museum Morsbroich


Museum Morsbroich, Gustav-Heinemann-Str. 80: 18h: Start der Kunstnacht. Eröffnung durch den Oberbürgermeister & Ausstellungseröffnung „Georg Baselitz. Heulende Hunde“ Musik: Saxophon-Duo Sister Sax. 19, 20, 21, 22h: Kurzführungen durch die Ausstellung „Miroslaw Balka. Die Spuren“. 19h: Mit Gebärdendolmetscher. Anmeldung erforderlich bis 28.9. unter anke.holgersson@kulturstadtlev.de.
19.30h: Julia Bünnagel: ORDER FROM NOISE, Soundperformance (Kooperation mit dem Kunstverein). 20.30h: Heulende Hunde: Kuratorenführung durch die Baselitz-Ausstellung. 21.30h: Taschenlampenführung durch den Skulpturenpark. 23h: Nachts im Museum. Taschenlampenführung. In der Museumspädagogik: Kunstwerke von Kindern, inspiriert durch die Ausstellungen.


(c) Georg Baselitz, ohne Titel, 1994-95, Farbradierung

3a. Kunstverein Leverkusen Schloss Morsbroich e.V.


Kunstverein Leverkusen Schloss Morsbroich e.V.: „I’M NOT DANCING I’M FIGHTING“. Skulpturen, großformatige modulare Installationen, Schriftbilder & Soundobjekte der Künstlerin Julia Bünnagel.

Die Arbeiten der in Köln lebenden Bildhauerin, Installationskünstlerin und Soundperformerin Julia Bünnagel umfassen Skulpturen, großformatige modulare Installationen, Schriftbilder und Soundobjekte. Auch für ihre Ausstellung „I’M NOT DANCING I’M FIGHTING“ dienen ihr audiovisuelle Beobachtungen aus Architektur, Science Fiction, Musik, Kybernetik und Wahrnehmungstheorie als Quelle. Zudem bilden die gemeinsame mathematische Grundlage von Sound und Geometrie, das Spannungsfeld von Linie und Fläche, Volumen und Leere ihre zentralen Bezugspunkte.


(c) Julia Bünnagel, Think für yourself, 2017

3b. Gartensaal / Künstlergruppe EigenART-IG


Die Künstlergruppe EigenART-IG (Anika Baschien, Serap Burcak, Roland Löffler, Anke Tennemann, Dagmar Tietzen) illustriert in ihrer Ausstellung "Hybris" mit aktuellen Arbeiten (Malerei, Collagen, Zeichnungen, Skulpturen) facettenreich in unterschiedlichen Techniken und Stilrichtungen die Überheblichkeit und Vermessenheit des modernen Menschen. Der Gastkünstler Axel Weishaupt zeigt dazu eine Auswahl kritisch-realistischer und eine Reihe psychedelisch-visionärer Werke von altmeisterlicher Eleganz.


(c) Anke Tennemann, Wounded, 2016

3c. Am Schloss-Restaurant


Am Schloss-Restaurant: Dimensionen von Feuer. Foto-Projektion
von Uwe Miserius.


(c) Uwe Miserius

4. Atelier Ploenes


Das ATELIER PLOENES zeigt im Gedenken an Helmut Ploenes (+ 9.4.2017) Malerei aus zahlreichen seiner Schaffensperioden. Gegenständliche & abstrakte Arbeiten sowie eine neu aufgelegte Kollektion an Reproduktionen in Auflage. Roman Ploenes zeigt Kunstfotografie mit erweitertem Schaffensbereich. Zu sehen sind Arbeiten zum Thema „ELEMENTE“ & Foto-Objekte. Vorstellung des Projekts "Kunst-Fahrräder" - mobile Präsentation von Kunst. Das Atelier öffnet auch Sa., 14. 10. ab 12 Uhr.
www.atelier-ploenes.de



(c) Roman Ploenes, Element Feuer, Foto-Grafik 2016

5. Friedenskirche


Friedenskirche, Merziger Str.: „AQUARELLE – Lebenswerk Dr. Helmut Kleimann & Werke seiner SchülerInnen“ (Christa Brück, Karin Grobecker, Helga Hölzemer, Gisela Kinkeldei, Prof. Siegfried Mängel, Fred Schendzilorz, Gudrun Wirths). 19.30h & 20.30h: Julia Wissem (Gesang) mit Begleitung.


(c) Helmut Kleimann

6. Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer


Ungefähr bei Rheinkilometer 700 erreicht der Strom das Leverkusener Stadtgebiet. Der Geograf und Photograf Rainer Meinigke zeigt in seinen Arbeiten nicht nur die Gegensätze zwischen der industriell geprägten und der noch weitgehend natürlichen Rheinlandschaft auf, ihm gelingt es durch die Ästhetik seiner Fotos auch, dem Betrachter die Besonderheiten dieser Landschaft bildhaft zu machen.


(c) Rainer Meinigke

7. Spektrum e.V.


Seit nunmehr 30 Jahren ist das Spektrum Leverkusen das „Atelier voller Ideen“, ein Treffpunkt für Künstler und Kunstinteressierte. Gemeinsames Arbeiten, Einzel- und Gruppenausstellungen, verschiedene Workshops, Gedankenaustausch und Geselligkeit haben das Spektrum zu einem beliebten Treffpunkt und zu einer festen Institution in Leverkusen gemacht. Der Ideenreichtum der aktiven Künstler begeistert jeden Besucher immer wieder aufs Neue.

In der Kunstnacht endet die 31. Jaheshauptausstellung. Die Mitglieder zeigen Werke in verschiedenen Techniken sowie Collagen, Skulpturen und vieles mehr. Ab 18:00 Uhr startet „Augen auf“ – das beliebte Such- und Gewinnspiel in den Gemälden der Künstler. Die Gewinne sind drei Werke aus der Gruppenarbeit.

Gegen 19:00 Uhr erklingt traditionell Musik der 60er Jahre, präsentiert von der Band „Good old Shadows“

Neu im offziellen Programm der Kunstnacht ist ab 2017 die jährlichen Aktion 'Kunst im Schaufenster' von Schlebusch. Hier präsentieren die Mitglieder des Spektrums ihre Werke in Schlebuscher Geschäften. Zum 24. Mal ist Kunst im Schaufenster eine Gemeinschaftsaktion der Werbe- und Fördergemeinschaft Schlebusch und des Spektrums. Zur Aktion gehört ein Preisausschreiben, bei dem auch Werke der Künstlerinnen und Künstler zu gewinnen sind.
Im Alten Bürgermeisteramt stellen die Mitglieder gleichzeitig weitere Werke aus.
Informationen siehe auch unter www.spektrum-lev.de/kunstschaufenster/



8. Villa Rhodius - Ursel Scholz


Villa Rhodius, Bergische Landstr. 82: Atelier Ursel Scholz: „Zu Besuch im Turm“ – vielfältige Einblicke in das breitgefächerte Schaffen der Künstlerin.


(c) Ursel Scholz

8. Villa Rhodius - Atelier Thomas Luettgen


Atelier Thomas Luettgen: „Edition Baum für Baum“ – ein künstlerischer Beitrag zum Naturschutz. Fotografie kombiniert mit plastischer Ausarbeitung & ungewöhnlichen Trägermedien. Kunst mit Mehrwert.


(c) Thomas Luettgen

8. Villa Rhodius - Angeliki Simon


Alte Orangerie/Pförtnerhaus: Landschaften von Angeliki Simon in Acryl & Mischtechnik.


(c) Angeliki Simon

9. Schmuckwerstattt Katharina Böhme


Schmuckwerkstatt Katharina Böhme, Mülheimer Str. 18: Der Schmuck aus der Werkstatt von Katharina Böhme scheint für die Ewigkeit geschmiedet zu sein, die Ausstellung zur diesjährigen Kunstnacht wurde dagegen dem Vergänglichen, dem Zauber des Augenblicks gewidmet. Seine einmalige magische Stimmung haben die Gast-Künstler in ihren Werken festgehalten: die Malerin Grazyna Lesner in ihren Landschaftsbildern und Norbert Kaluza im Tanz der keramischen Musen.




(c) Grazyna Lesner, Norbert Kaluza

10. Villa Wuppermann - Antonia Murgia Friesdorf


Villa Wuppermann, Mülheimer Str. 14: Kaminzimmer: Antonia Murgia Friesdorf präsentiert neue Bildserien & Skulpturen, Lyrik & Prosa – eigene Texte made in Leverkusen.


(c) Antonia Murgia Friesdorf

10. Villa Wuppermann - arteLEV


Im Gewölbekeller: KUNST IM KELLER lautet das Motto der Künstlergruppe des Integrationsrates arteLEV in diesem Jahr. Skulpturen, Malerei, Musik und Spaß werden den Abend begleiten. Aussteller: Rovshan Abdulov, Elena Büchel, Kamlesh Chandna, Anna Czempik, Claudia Füger, Natalya Girivenko-Tokarewa, Barbara Gorel, Norbert Kaluza, Oktai Kassoumov, Grazyna Lesner und Ralf Maletz



11. Walnuss-Hof


Walnuss-Hof, Odenthaler Str. 65: Barbara Behr-Heyder zeigt ihre Installation „Du Bist Das LIcht“.


(c) Barbara Behr-Heyder

12. Architekturbüro Moorkamp


NEU: Architekturbüro Moorkamp, Morsbroicher Strasse 5: Landschaften – Fotografien von Marcus Moorkamp. Wiederkehrendes Element ist die Suche nach „zufälliger Grafik“. Musik: Mr. Maku (Soul, Pop- & Rockcover).

Die Ausstellung: Landschaften, Fotografien in SW und Farbe von Marcus Moorkamp. Der Leverkusener Architekt und Musiker Marcus Moorkamp fotografiert seit seinem Studium. Wiederkehrendes Element in seinen Arbeiten ist die Suche nach "zufälliger Grafik" oder Typografie und Geometrie in Alltagsmotiven.

Die Musik: Die Leverkusener Band "Mr. Maku" mixt genreübergreifend Soul, Pop und Rock-Coversongs und gibt ihnen mit teilweise ungewohnter Instrumentierung eine sehr persönliche Note. Bei den meisten Konzerten der Band wird die fünfköpfige Grundbesetzung streckenweise um eine "Horn-Section" erweitert, was die Soundvielfalt noch einmal steigert.


(c) Marcus Moorkamp

13. Ehemalige Witzheller Kornbrennerei - fb Visuelle Kommunikation


Die Produktionshallen von FB werden für diese Nacht wieder mit Leben gefüllt. Es werden Fotografien von Lars Bitter, Heiko Bitter, Annika Bitter, Hans-Günther Aubel und Raphael Paschalidis ausgestellt. Christel Peters und Beata Knieps präsentieren sich mit Malereien. Die Künstlerinnen Judith Brenneisen-Werth und Renate Fischer zeigen Arbeiten aus/mit dem Werkstoff Papier. Auch mit dabei ist der Comiczeichner Patrick Kukowka, Live-Musik von LookMumNoHands und das neue Projekt von design b3.


14. Ateliergemeinschaft etage3


Ateliergemeinschaft etage3, Benzstr. 1: „von 3 wohin? No.5“. Die Künstlerinnen Barbara Bockskopf-Pickartz, Barbara Krieger, Renata Macasek, Claudia Männer & Hanna Punte zeigen: Kompositionen – WORT trifft BILD, im Foyer & im Atelier.


15. topos


topos, Hauptstr. 134: Kult-Kulturarbeiter Wolfgang Orth, Herz der Leverkusener Kulturszene, zeigt neue Arbeiten als Goldschmied & Bildender Künstler (Assemblagen, Bilder, Schmuck)


Foto: (c) Heinz-Friedrich-Hoffmann

16. Bistro Wildpark Reuschenberg


Bistro im Wildpark Reuschenberg, Am Reuschenberger Busch 6: „…es ist was in Bewegung!“ Bilder, Objekte & Skulpturen von Jörg Großhaus, der sich fragt: „Bewege ich mich, oder ist die Form in Bewegung…?“


17. Doktorsburg


Doktorsburg, Rathenaustr. 63: Arbeiten des Künstlertreffs Opladen, unter der Leitung von Uwe Nordbusch – Portraits & Landschaften, gemalt mit Pastellkreide & Kohle.
Arbeiten des Aquarellkurses der Doktorsburg.


18. Nachbarschaftszentrum Manfort


NEU Nachbarschaftszentrum Johanneskirche Manfort, Scharnhorststraße 40. Die Jugendkunstgruppen zeigen die Ausstellung „Tiere“ mit Arbeiten von Jugendlichen. Die Bilder sind wechselseitig in digitaler & analoger Kunst in diesem Jahr in den Kursen von Alfred Prenzlow entstanden. Fotografien von Rekha Pinto. Lichtobjekte von Gregor Olbertz. Musikalische Überraschungen.

Musikalisches Rahmenprogramm
19:00 Uhr: Daryl Arambhan (Tenor) und Geoffrey Burford (Klavier)
Die Londoner Musiker präsentieren Lieder von Schubert und Richard Strauss sowie Arien von Richard Wagner und Franz Lehár.

20:00 Uhr: Dragan Radej (Orgel) …spielt Musik aus drei Jahrhunderten.

21:00 Uhr: Daryl Arambhan (Tenor) und Geoffrey Burford (Klavier)


19. Reuschenberger Mühle


Reuschenberger Mühle, Alte Garten 61: „Der vielleicht am meisten beeindruckende Ort der Kunstnacht“ (Lev.Stadtanz.). Peter Hölscher & Ronald Gaube zeigen ihre aktuelle Video-Klanginstallation. Beginn: Bei Einbruch Dunkelheit. Atelier elisa sola: (Modedesign/Bildhauerei): °hülles postmodernes° – modellierte Stofflichkeit, Auflösung gewohnter Silhouetten. 3. Stock.


(c) elisa sola und Peter Hölscher

20. Christuskirche


Hier stehe ich! Luther in Leverkusen. Auf großformatigen Fotographien zeigt Rainer Bergner (*1941), dass der große Reformator auch in Leverkusen zu finden ist.
Zu jeder vollen Stunde gibt es ein ca. 15-minütiges Kurzkonzert: 19 Uhr Volltönend (Lennard Prößdorf, Trompete & Kirsten Prößdorf, Klavier), 20 Uhr Vielstimmig (Gospelwerkstatt Leverkusen), 21 Uhr Visionär (Ensemble Gaudium Musicale, Schlebusch), 22 Uhr Verstörend (Bertold Seitzer, Orgel) 23 Uhr Verinnerlicht (Bertold Seitzer, Klavier)




(c) Rainer Bergner

21. CityKirche


ityKirche (Herz Jesu) / Café Mittenmang, Wiesdorfer Platz
55: Großformatige Tuchbilder von Adolphe Lechtenberg, Meisterschüler
der Kunstakademie Düsseldorf. PLAN HABEN! TAGEBUCH
GESTALTEN, check! Im Café stellen junge Künstlerinnen collageartige Tage-/Notizbücher aus, die sie in einem kunstpädagogischen Workshop mit Nina Mühlmann alias Fräulein Nina kreiiert haben. 19.30h: „Orgel à-la-carte“-Konzert mit Michael Schruff, Andrea Filippini, Bernhard Dieter & Christian Röske.

CityKirche: HAUT - FARBE - WAND – RAUM. Das Team der CityKirche zeigt die Ausstellung „Haut – Farbe – Wand – Raum“ von Adolphe Lechtenberg, Meisterschüler der Kunstakademie Düsseldorf: Großformatige Tuchbilder, die während seiner Aufenthalte in Mexiko entstanden sind. „Die intensiv leuchtenden Farb-und Flächenkompositionen auf den Tüchern transportieren einen sinnlichen Austausch. In den expressiven Farbklängen entstehen wolkige Felder und Übergänge, die Spannungen innerhalb des Bildes erzeugen....“ (Kai Brückner)
Eröffnung um 20.30 Uhr





(c) Adolphe Lechtenberg

21. Café Mittenmang


Café Mittenmang: PLAN HABEN! TAGEBUCH GESTALTEN, check! In einem kunstpädagogischen Workshop gestalten die Jugendlichen des Cafe Mittenmang zusammen mit Nina Mühlmann, alias Fräulein Nina (Pädagogin, Germanistin & Kulturmanagerin), collagenartige Tage- und Notizbücher. So erreichen die jungen KünsterInnen eine Auseinandersetzung mit Privatheit und Öffentlichkeit und über das „Bebasteln“ der Bücher wird ihre eigene Zukunft greifbarer. Im Rahmen der Kunstnacht werden die Außenansichten der Bücher, die sogenannten Cover dann ausgestellt. Informationen über die GestalterInnen und was er/sie mit dem Buch aussagen möchte ergänzen die Ausstellung.



22. Energieversorgung Leverkusen im City Point


Energieversorgung Leverkusen im City Point, Friedrich-Ebert-Platz 11: Eberhard FOEST, lebt u. arbeitet seit 1963 in Leverkusen. „Das Überführen eines emotional erlebten Zusammenhangs in ein bildnerisches Zeichen, die Schaffung eines Symbols für eine bestimmte menschliche Situation“ – mit diesen Worten beschrieb Winfried Konnertz das Anliegen der ersten plastischen Arbeiten des Leverkusener Bildhauers, Zeichners und Architekten Foest. An dieser grundlegenden künstlerischen Intention hat sich bis heute nichts geändert.



(c) Eberhard Foest

23. Bayer Erholungshaus


Bayer Erholungshaus, Nobelstr. 37: Ab 19h: Ausstellung der Fotografin Vera Mercer „Stillleben“. 19h im Studio Literaturkurs des Freiherr- vom-Stein-Gymnasiums. Ab 21h Jazz: „Knom.T“- Sebastian Gramss (Kontrabass) & Lömsch Lehmann (Saxophon). Vera Mercer wurde 1936 in Berlin geboren und lebt in Paris und Omaha, USA. Sie ist erst in den letzten Jahren als eigenwillige und faszinierende Fotografin entdeckt worden, vor allem die phantastischen Stillleben in großem Format von barocker Fülle und irritierender, fast surrealer Räumlichkeit.


(c) Vera Mercer, Lotus 2, Omaha, 2013, 199 x 150 cm

24. Kolonie-Museum


Koloniemuseum, Nobelstr. 78: Das soziale Netzwerk um 1900 war die Postkarte. Unter dem Titel „Vor SMS & WhatsApp“ zeigt Ute Rehberg historische Ansichtskarten mit Schwerpunkt Wiesdorf.

Vor SMS und WhatsApp ...
Die SMS des 19. Jahrhunderts war die Ansichtskarte. Erstmalig konnten bildliche Eindrücke von Orten versendet werden und Grüße und Botschaften mitgeteilt werden.
Ute Rehberg zeigt zur Kunstnacht aus ihrer Sammlung historische Ansichtskarten und Bilder mit Schwerpunkt Wiesdorf. Tauchen Sie ein in den Charme kleiner Kunstwerke und beobachten Sie die Veränderung eines Ortsbildes.




25. Sparkasse Leverkusen - Hauptgebäude


Sparkasse Leverkusen, Friedrich-Ebert-Straße 39, 51373 Leverkusen: Ab 19 Uhr. Fotografen lieben es oder hassen es – das kleine, launische Lensbaby-Objektiv. Elke Kulhawy und Uwe Pöschke gehören zweifellos zu Ersteren und haben hier einen Schwerpunkt in ihrem fotografischen Werk gefunden. Die Ausstellung „Objektiv betrachtet: Lens it, Baby!“ zeigt eindrucksvoll, wie eigenwillig, ungewöhnlich und gegensätzlich die Arbeit mit dem „Baby“ sein kann. Von dunkel bis hell, von poetisch bis sachlich, vom kleinen bis zum großen Format. Lens it, Baby! Denn „scharf“ kann jeder…


Collage: (c) Elke Kulhawy und Uwe Pöschke

25. Sparkassenfassade - Pro-JECK-toren


21.30h: Illumination der Fassade durch die Pro-JECKtoren des A(R)Telier über dem Notenschlüssel gegenüber, wo ab 20h das Duo Kupfergold spielt. 0.30h: Projektion der Selfies aus der Geocaching-Aktion. (siehe EXTRAS)


(c) Alfred Prenzlow

26. Petruskirche


Petruskirche, Stresemannplatz 2: Bis 23 Uhr. Gisela Fiekers (Malerei – kraftvoll, filigran & Meer), Renate Holte (Malerei – Kreativität in Farbe) & Anna-Maria Seibertz (Keramik – der etwas anderen Art). Musikalische Intermezzi.


27. CERAMIC CENTRUM


CERAMIC CENTRUM, Haus-Vorster-Str. 24: Arbeiten von Bernhard Hohns. Vorführung RAKU-Brand, selbst Ton anfassen, nonstop Keramikfilme aus aller Welt. Gäste: gudrun HAusmann (Rost- & Kalliphotographien), Film- & VideoKreis Leverkusen e.V. (Kunst im Film, Satirisches, Dokumentarisches), mikebo („Electronic Vintage“ – audiovisuelle Performance), Corinna Bernshaus/Aino Nebel/Tomasz Niedziolka (Skulpturen/Porzellan/Keramik).

CERAMIC CENTRUM
Vorführung RAKU-Brand, selber Ton anfassen, Non stop Keramikfilme aus der ganzen Welt, Besichtigung des Neubaus.
GÄSTE:
gudrun HAusmann: "The beauty of..." Rost und Kalliphotographien, Kalligraphieworkshop.
Film- & VideoKreis Leverkusen e.V.: FilmKunst - Kunst im Film: Satirisches, Wissenswertes, Dokumentarisches…
mikebo: „Electronic Vintage“ nennt der Leverkusener Musiker mikebo seine audiovisuelle Performance, in der er Synthesizer-basierte Eigenkompositionen
mit Video-Art-Work verknüpft. Alle Infos zum Künstler sind abrufbar unter www.mikeboproductions.de.
Skulptur Porzellan/ Keramik von: Corinna Bernshaus (Düsseldorf), Aino Nebel (Köln),
Tomasz Niedziolka (Wroclaw/ Polen)
Elena Nebelitsa (Mode und Lifestyle mit Menschen und Emotionen)



28. Grass Restaurierung


Grass Restaurierung, Birkenbergstr. 84: „Verbindungen“ erhalten & pflegen; Organik trifft auf Anorganik. Die Dipl.-Gemälderestauratorin Diana Grass zeigt u.a. die Glaskunst der Thüringer Dipl.-Glasrestauratorin Sandra Meinung.


29. Neue Bahnstadt Opladen - art4


Ateliergemeinschaft art4, Am Handwerkerhof 1: abstrakte Bilder & Objekte von Tamara Correa-Phillips, Monica Franzen, Birgit Gudenau, Ulrike Harter, Therese Opwis & Cristofero Speranza. Musik: Tobi Sauter, Basti Korn. Tanz: Ensemble Tanztrieb,
Choreografie Monika Piechowicz.


29. Neue Bahnstadt Opladen - MENTORMEDIA LOFT


Im MENTORMEDIA Loft, Am Handwerkerhof 1: Riccarda Menger (Objekte aus Stein & Holz), Stefan Geskes (Lichtobjekte, Zeichnungen) & Bastian Kotte (Fotokomposing auf Leinwand).


29. Neue Bahnstadt Opladen - Loft Sabine Hoffmann


Loft Sabine Hoffmann, Bahnstadtchaussee 6: Unter dem Motto „Kunst bei Licht betrachtet“ präsentiert die Künstlerin gemeinsam mit Designer Bernd Knieper Acrylbilder, Lichtobjekte & weitere kunstvolle Überraschungen.


(c) Sabine Hoffmann

29. Neue Bahnstadt Opladen - Kunst-Keramik-Werkstatt Schlebusch e.V.


Funkenturm, Bahnstadtchaussee 8: Die Mitglieder der Kunst-Keramik-Werkstatt Schlebusch zeigen auch in diesem Jahr Objekte mit verschiedenen Schwerpunkten. Live-Musik: Band „Living next door“.

Kunst-Keramik-Werkstatt Schlebusch: "Wir sind selbst gespannt, was die einzelnen Mitglieder zu den besprochenen Themen Frauenpower, Lebenslauf, Meer, Fabelwesen kreieren. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. 'Der Ton macht was Du willst sagen wir uns', allerdings gehorchen uns auch andere Materialien, mit denen wir arbeiten. Die Ergebnisse zeigen wir unseren Besuchern, auf die wir uns freuen. Die Nachbarschaftsband 'Living next door' sorgt wieder für stimmungsvolle Musik."



30. Atelier FRIEDENS:TAL


Atelier FRIEDENS:TAL, Imbacher Weg 30/Ecke Elsbachstr: BATTLEFIELD / Wolfgang Robien zeigt Print-, Licht- & Video-Installationen. Malerei von Andi Dost. „Musik sowieso & wahrscheinlich auch live!“


(c) Wolfgang Robien


(c) Andi Dost

31. St. Remigius Kirche


St. Remigius Kirche, An St. Remigius: Werke von vier Künstlerinnen aus der Gemeinde: Johannes Bienk, Angelika Iven, Irene Krol & Gabi Stolz. 20.45h: Nicht verpassen: Impro-Predigt. Predigt á-la-carte – Pfarrer Heinz Peter Teller predigt spontan & auf Zuruf über ein Thema, das den Kunstnachtgästen unter den
Nägeln brennt. 21.30h: Orgelkonzert á-la-carte (Besetzung siehe Station 21).


32. Künstlerbunker Karlstraße


Künstlerverein Begegnungsstätte Bunker Karlstraße e.V., Karlstr. 9: Offene Ateliers: Lutz Diese, Friedrich Engstenberg, Helmut Hungerberg, Peter Kaczmarek, Christine Kamps, Anna Matzek, Katharina Meierjohann, Harry Plein, Britta Reinhardt, Lüder Seedorf, Johannes Seibt, Rolf Wetter. Galerie: Gemeinschaftsausstellung
„Favoriten“. Im Atelier Peter Kaczmarek: 23.45h „Rausschmeißer-Lesung“. Absoluter Kult!


Junges Theater Leverkusen


Junges Theater Leverkusen, Karlstr. 9A: Bildwerke, Skulpturen, Installationen, Aktionskunst ...

"Kunst hat für uns etwas Befreiendes: Die 'Kunst:Raum:Klinik'. "

Marcel Lamour & Sebastian Burda : "Blick:Winkel:Kunst" : Abstraktes und Surreales für Auge und Ohr ... Valentin Schwerdfeger : "Der Kunst:Raum:Käfig" : Bildwerke und Installation ... Das JTL Ensemble und das KAW : "Theater:Kunst" : Ortsübergreifende Aktionskunst zwischen JTL und KAW ... Der Besucher : "Das Kunst:Wesen": Gemeinschaftswerk






34. NaturGut Ophoven


NaturGut Ophoven, Burg Ophoven, Talstr. 4: Die interaktive Ausstellung „Ab ins Meer“ präsentiert spannende Fakten über einen ußerst fragilen Lebensraum. Petra Koll zeigt „wunderschöne“ Ansichten von wilden Kräutern & „seltsamen“ Gewächsen.


35. AWO-Familienseminar


AWO-Familienseminar, Berliner Platz 3: Der Kultur-Kreis präsentiert eine kulinarische Reise in der Villa Voos, ein Fest für die Sinne. Gaumenverwöhnprogramme, Musik & Gesang, Malerei, Fotografie, KofferKunst, Schmuck, Filz u.v.m. 8 KünstlerInnen
stehen für Gespräche bereit. Musik: Spanische Gitarre, Jazz.


(c) Petra Müllewitsch

36. Kulturausbesserungswerk



Kulturausbesserungswerk (KAW), Kolberger Str. 95a: Zitat des Kunst-Kollektivs: „Was passiert, wenn sich Künstler, Musiker und anderes Gesocks eine Woche zusammen einschließen und ihrem Wahnsinn kollektiv freien Lauf lassen? Keine Ahnung. Warscheinlich eine multimediale Insatallation mit vielen Überraschungen. Garantiert mit viel Anarchie und wenig Kommerz." (Programm: K-A-W.net)

37. Verein zur Förderung künstlerischer Bildmedien (VFkB)


VFkB – Leverkusen – der Fotoklub vor Ort, Düsseldorfer Str. 29 (Eingang Rückseite): Mitglieder des VFkB zeigen aktuelle Fotoserien und Fotoprojekte sowie neue Arbeiten fotografischer Langzeitprojekte. Die eigens für die Kunstnacht konzipierte Ausstellung ist das Ergebnis freier Arbeiten der beteiligten Fotografinnen und Fotografen. Entsprechend breit ist das Spektrum der gezeigten Bildstrecken.





38. Jugendkirche Leverkusen


Jugendkirche Leverkusen, Kölner Str. 42, Live-Musik & zur Ruhe kommen in der Kirche oder Beisammensein & Kunst zum Mitmachen im Café. Verschiedenene Aktionen in der Fußgängerzone Opladen.


39. Deutscher Familienverband


Deutscher Familienverband, Elsbachstr. 107: Die Kreativgruppen haben unter dem Motto „Afrika“ Objekte erarbeitet, die Farbenreichtum & Charakter des Kontinents präsentieren. Ein Highlight des Abends ist die Tanzgruppe (Leitung Teresa Künzel).


40. Bruno Wiefel Haus des GBO


Bauverein Opladen, Kölner Str. 100: Bis 22h: Die Mitglieder der GBO-Malkreises zeigen eine Auswahl ihrer Arbeiten. Zu Gast: Reinhard Klein (Rostmalerei & Stuhlskupturen), Livemusik.


41. Atelier Ursula Ruland


Atelier Ursula Ruland, Ringstr. 8: Logik bringt einen von A nach B, aber Fantasie bringt einen überall hin! Reiseeindrücke & Fantasievolles (Malerei).


42. Atelier & MalRaum Margit Göckemeyer


Atelier & MalRaum MargitGöckemeyer, Langenfelder Str. 5: EINBLICKE - "Tauchen Sie ein, in die bunte Malwelt im Atelier Margit Göckemeyer. Das gelebte Leben ist die Inspiration, die die Bilder entstehen lässt. Verwendet werden sowohl Arcyl-, Gouache- und Ölfarben als auch verschiedene Stifte. Die Untergründe variieren ebenso wie die Techniken. Neue, interessante Kleinformate und Collagen."

"MalRaum – Einfach mal Malen!
Kurze Einführung und dann entdecke selbst was in Dir steckt!"

www.goeckemeyer.eu



43. Galerie Flow Fine Art


Galerie FlowFineArt, Rheinstr. 54, Hitdorf: 10 Jahre „Kunst aus der Stille“. Galeristenteam Jennifer Grasshoff u. John David zeigen in einem Herrenhaus am Rhein auf 400 qm 24 internationale Künstler. Aktuell: Malgorzata Chodakwska mit lebensgroßen Frauenfiguren, Ulla Ströhmann mit Bildern aus Wachs und Silber, Dirk Groß mit abstrakten Landschaften und Arsen Fedosenko mit Schwarz-weiß Fotografien von Kindern. Stündlich Führungen mit den Künstlern.


(c) Malgorzata Chodakowska

44. Atelier Helga Santel


Atelier Helga Santel, Hohestr. 15: „Der Tanz der Engel“. Die Künstlerin stellt – u.a. mit Hilfe der Sfumato-Technik & vorsichtigen Farbtönen – die Verbindung des Geistigen mit dem Weltlichen dar.


45. St. Stephanus


NEU St. Stephanus, Hitdorfer Str. 157: Der Kunstkreis St. Stephanus zeigt Bilder von & über „Menschen am Fluss“ & anderes. Birgit Altenbach (Kreide). Ruth Hasebrink ( Malerei/Fotografie). Eva Kohnen (Öl/Acryl). Ulla Ruland (Aquarell). Stefanie
Quiring (Acryl/Collage). Frieder Zimmermann (Fotografie).


46. Imbacher Weinladen


Imbacher Weinladen, Wuppertalstr. 96a: trocken – lieblich – bunt: B. Honné, G. Kamolz, A. Breukmann, S. Coupette, R. Evertz, H. Hegener, A. Heldt, D. Hesel, R. Mertens & G. Scholz (Malerei, Installation, Collage, Assemblage). Musik: „Die Liederlichen“ – Liederliches & Traditionelles.


47. Altes Rathaus Bergisch Neukirchen


NEU Altes Rathaus, Burscheider Str. 178: Abschied von der Grunder Mühle – Willkommen im alten Rathaus in Bergisch Neukirchen. Das Künstlerteam freut sich, in den neuen Räumlichkeiten aktuelle und bewährte Kunst zu präsentieren. Malerische Kunstwerke u. Zeichnungen sehen Sie von Angelika Keil, Thomas Koberg, Christiane Leidt u. Alex Rehling. Fotografien der unterschiedlichsten Genres: Andreas Irgang, Walter Nitsche, Petra Schuh, Ralf Schuh, Heiko Schuster. Gregor Olbertz zeigt LICHT Objekte für innen und außen.


48. Pattscheid_400


Pattscheid_400, Burscheider Straße 400 (Parkplatz Herta-Teich, 150 m Fußweg): Zu sehen sind Steinskulpturen von Leona Hardenbicker, Holzschnitt und Malerei von Anna Eiber und Thomas Peter, Malereien von Martin Mohr, Stoffcollagen von Eva Görgen, Wachsarbeiten von Engelbert Engel. Das Atelier Burscheider Straße 400 ist Freitag von 18 – 24 Uhr und Samstag/Sonntag in der Zeit von 11 – 16 Uhr geöffnet. Infos gerne unter E. Engel, Mobil: 0160 96 86 56 34.


(c) Engelbert Engel

EXTRA 1 - Taxi für eine Nacht


Von Station zu Station gefahren werden vom eigenen Chauffeur? Wenn das Ihr Traum ist, sollten Sie bei unserem Kunstnacht-Taxi-Gewinnspiel mitmachen. Wir verlosen ein "Taxi für eine Nacht". Das Gewinnspiel finden Sie ganz oben auf dieser Seite! Unübersehbar im Taxi-Look!


EXTRA 2 - Kunst im Schaufenster


Künstlerinnen und Künstler des Spektrum zeigen ihre Arbeiten in den Schaufenstern der Schlebuscher Fußgängerzone.

EXTRA 3 - NEU: GEOCHACHING-Aktion


Am 13.10. um 13.10h werden die Koordinaten von 13 besonderen Open-Air-Kunstwerken auf www.kunstnacht-lev.de veröffentlicht. Fahre hin & mache ein Selfi e (im Hochformat! Jpg /max. 5 GB) mit diesen Kunstwerken. Anschließend ab per Mail an: kunstnachtcaching@gmx.de. Der erste, der Fotos von sich vor allen 13 Stationen geschickt hat, erhält ein Preisgeld von 100,00 €, gestiftet von der Sparkasse Leverkusen. Mit der Einsendung der Fotos gehen die Bildrechte zeitlich & räumlich unbegrenzt an KulturStadtLev. Einsendung bis 23h. Projektion am Gebäude der
Sparkasse (siehe Station 25). Konzept: Klaus Wolf / Pro-JECKtoren.


(c) Klaus Wolf - Selfie vor Michael Salges Skulptur Mann mit feurigem Atem

EXTRA 4 - Kunstnacht-Spaziergang in Manfort mit Markus Danner


... und mit Überraschungsroute. Treffpunkt: 18h, Johanneskirche (Station 18).


EXTRA 5 - Kunst und Klein-Kunst in den Bussen


Natürlich wird es in den Kunstnachtbussen wieder Comedy & Musik geben. Lassen Sie sich überraschen!


Kunstnacht-Reiseleiter Gündä alias Wolfgang Müller-Schlesinger